Allgemein

Willenskraft-Wenn das Training den gesundheitlichen Zielen im Wege steht

  • date
  • 27. Juni 2016

Willenskraft

Wenn das Training den gesundheitlichen Zielen im Wege steht

Ich habe in den letzten Jahren immer Wert darauf gelegt, langsam und nachhaltig Veränderungen in das Leben meiner Klienten zu „installieren“. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass ruckartige „Crash-Diäten“ bei niemand zu langfristigen Erfolgen geführt haben. Wer Probleme hat, seine Ernährung und sein Training zu gestalten, hat sehr häufig auch andere „Baustellen“ im Leben, die ihm die Kraft nehmen, auch noch auf einen gesunden Lebensstil zu achten.

„Jeder weiß, wie man sich ernähren und bewegen sollte. Aber die wenigsten schaffen dies auch umzusetzen.“
Das hängt ganz einfach damit zusammen, dass wir eine Ressource besitzen, die man Willenskraft nennt. Diese ist nur vorhanden, wenn wir ausgeruht sind und unser Blutzuckerspiegel stabil ist.
Für jede Entscheidung, jeden Impuls, den wir unterdrücken und jede Sache, zu der wir uns aufraffen müssen, wird vom Gehirn vermehrt Glukose verbraucht. Wird hierbei mehr Glukose verbraucht, als wir zuführen, werden wir undisziplinierter. Haben wir einen verantwortungsvollen Job oder Kinder, die wir erziehen müssen, landen wir abends oft in der Falle und können unseren Gelüsten nicht widerstehen. Denn gerade wenn der Blutzucker sinkt, schickt uns unser Gehirn auf die Suche nach Nahrungsmitteln, die dieses Problem möglichst schnell lösen. Und das sind in den seltensten Fällen die gesunden Lebensmittel ;-)
Wenn dich das interessiert, kann ich dir nur folgendes Buch empfehlen. Hier wird anhand von Prominenten gezeigt, wo entweder ihre Willenskraft versagt hat oder aber sie damit besonders effizient umgegangen sind.
R. Baumeister & J. Tierney, Die Macht der Disziplin http://amzn.to/28V2xHb