Allgemein

Übung: Kniebeuge für die Beinmuskulatur

  • date
  • 28. Oktober 2015

Übung: Kniebeuge für die Beinmuskulatur

 

Die Kniebeuge gehört zu den sogenannten Grundübungen und ist aus einem effektiven Training nicht weg zu denken. Es wird über die Hälfte der gesamten Muskelmasse des Körpers beansprucht. Hauptsächlich werden der Vierköpfige Oberschenkelmuskel, der Beinbizeps und der große Gesäßmuskel trainiert. Es wird aber auch die gesamte Rumpfmuskulatur gestärkt und diverse Hilfsmuskeln werden angesprochen.

Klassische Variante

Begebe dich in einen sicheren Stand. Die Füße stehen etwa Schulterbreit außeinander, die Zehenspitzen zeigen leicht nach außen. Halte deinen Oberkörper und den Kopf aufrecht (Blick nach vorn) in einer neutralen Position. Verteile dein Körpergweicht gleichmäßig auf beide Füße.

Beuge langsam Beine und Hüfte. Dein Oberkröper geht dabei leicht nach vorne und dein Gesäß nach hinten. Atme bei der Abwärtsbewegung ein und gehe soweit hinunter bis deine Oberschenkel parallel zum Boden sind.

Mit Druck auf den Versen beginnst du nun deine Beine zu strecken, dabei atmest du aus.

Achte stets auf eine saubere Ausführung und auf einen geraden Rücken.

2013-11-28 11.26.52 2013-11-28 11.26.56

Schwere Variante

Die einbeinigen Kniebeugen sind eine Variante für den fortgeschrittenen Sportler. Die Ausführung ist der normalen Kniebeuge sehr ähnlich. Allerdings legst du das eine Bein auf dem Oberschenkel des anderen Beines ab. Die Last für das Bein wird doppelt so groß und der Gleichgewichtssinn wird trainiert.

?????????????????????? ??????????????????????