FAQ: Allgemein

Hier findest Du die meist gestellten Fragen zu unseren Konzepten auf einem Blick

Allgemeine Fragen über You’r fit und das Training

Ein Personal Trainer und Coach ist ein Trainer, der unsere höchsten Qualitätsansprüche erfüllt und top ausgebildet ist. Er hat jahrelange Erfahrung und kann gut auf körperliche Beschwerden und die Tagesform eingehen.

Ein Fitness Mentor ist ein Trainer mit einer Basisausbildung, der in der Lage ist, vorab geplante Trainings durchzuführen. Da er jedoch am Anfang seiner Karriere steht, verfügt er über weniger Erfahrung. Unsere Personal Trainer garantieren dennoch für eine optimale Trainingsbegleitung, da sie unsere Fitness Mentoren bei der Betreuung unserer Kunden unterstützen. Darum sind die Fitness Mentoren günstiger als unsere Personal Trainer.
Im Prinzip ist es wie im Golf Club, wo man für die unterschiedliche Erfahrung der Pros bezahlt. Warum sollten wir Ihnen für das Lauftraining mehr berechnen, als unbedingt nötig. Das können unsere Fitness Mentoren beispielsweise genauso gut wie unsere Personal Trainer.

Ganz einfach: Füllen Sie das Kontaktformular aus und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem Personal Trainer. Vor Ort könnnen Sie, wenn Sie sich entschieden haben, mit uns zu trainieren, in Ruhe die Trainingsvereinbarung lesen. Je nach Leistung und Angebot berechnen wir unsere Leistung im Vorraus auf Rechnung, Am Ende des Monats auf Rechnung oder per Abonnement als Abbuchungsverfahren.

Wir werden immer wieder gefragt, wie viel man in welchen Zeitraum abnehmen kann. Diese Frage beantworten wir ungerne, da es von Person zu Person absolut unterschiedlich ist. Generell nehmen Männer zum Beispiel schneller ab als Frauen. Ihr Alter, die Dauer der Inaktivität, Stoffwechselerkrankungen und viele andere Faktoren nehmen Einfluss auf den Stoffwechsel.
Unser Ziel ist es vielmehr, Ihnen ein Lebenskonzept an die Hand zu geben, mit dem Sie langfristig und nachhaltig Ihr Zielgewicht erreichen und halten.

Das Training kann grundsätzlich überall stattfinden.

  • Zu Hause
  • Auf der Arbeit
  • Draußen im Park
  • In Ihrem Fitnessstudio

Je nach Entfernung können hierbei Fahrtkosten und Kosten für Nutzung der Einrichtung entstehen. In unserem Studio an der Außenalster,  trainieren Sie in einer intimen Atmosphäre ohne die Anwesenheit anderer Kunden.

Grundsätzlich haben wir uns keinem bestimmten Ernährungskonzept verschrieben. Man könnte sagen, dass unsere Ernährungsphilosophie sich am stärksten an das LOGI Konzept anlehnt. Manche Kunden betreuuen wir zu Beginn in Kooperation mit Ärzten mit einer Formula Diät und führen anschließend eine gesunde Alltagsernährung ein.

Ja, gerne sogar. Denn das Training mit Freunden macht sogar noch mehr Spaß als allein. Die Kosten bleiben bei Gruppen bis zu 4 Personen sogar gleich. Bei größeren Gruppen beraten wir Sie gerne über die Gestaltungsmöglichkeiten und die Preise.

Wir sind immer auf der Suche nach ausgebildeten Personal Trainer aber auch nach Fitness Trainern, die Personal Trainer werden möchten. Bitte nimm über unser Kontaktformular Kontakt mit uns auf und schildere uns dein Anliegen im freien Textfeld.

Alle Fragen rund um das Thema EMS:

Als EMS-Training wird die Stimulation der Muskulatur durch elektrische Impulse beschrieben. Elektroden, die sich in einem Anzug befinden leiten Strom in unterschiedlichen Frequenzen und Intervallen an die großen Muskelgruppen weiter. So kommt es zu einem Wachstumsreiz in der Muskulatur.

Wenn alle Kontrainindikationen beachtet werden, hat die Durchführung eines EMS-Trainings keinerlei gesundheitsschädlichen Einwirkungen auf den Organismus. Dies wurde von verschiedenen Sporthochschulen in mehreren Studien bewiesen. Allerdings sollte nach einem EMS-Training genug Flüssigkeit zugeführt werden, da es sonst zu Nierenschäden kommen kann.

Ursprünglich kommt das EMS-Training aus dem Reha-Bereich und der Physiotherapie. Dort wird es eingesetzt um zum Beispiel Muskelschwund gezielt vorzubeugen. Auch Leistungssportler nutzen EMS um ihre Leistung zu erhöhen.

Beim EMS-Training werden enorm viele Muskelfasern gleichzeitig stimuliert und das bei jeder Kontraktion, die das Gerät verursacht. Im Gegensatz zu herkömmlichem Krafttraining werden zudem auch die tiefer liegenden Muskeln angesprochen. Dadurch verbessert sich die intra- und intermuskuläre Koordination und das Training wirkt besonders intensiv und schnell.

Jede Trainingseinheit beginnt damit, den passenden Anzug und die passenden Manschetten mit den Elektroden anzulegen. Dann wird alles verkabelt und das Programm des Gerätes wird gestartet. Begleitet von einem unserer Trainer werden nun verschiedene Übungen wie zum Beispiel Kniebeugen durchgeführt.

Der Größte Unterschied macht das Gerät mit dem wir arbeiten. Das Gerät von AmpliTrain arbeitet neben EMS zusätzlich mit EMA, also der elektrischen Muskelaktivierung. Neben der üblichen Niederfrequenz arbeitet dieses Gerät hauptsächlich mit der Mittelfrequenz. Mehr dazu findest du unter “Was ist der Unterschied zwischen EMS und EMA?”
Ein weiterer großer Unterschied ist, dass du bei uns durchgehend von einem qualifizierten Personal Trainer begleitet wirst. Bei uns gibt es also nur Einzeltraining und keine Massenabfertigung im Schaufenster.

EMS ist die Abkürzung für eletkrische MuskelStimulation – EMA steht wiederum für elektrische MuskelAktivierung. Sowohl beim EMS als auch beim EMA-Training wird eine Muskelkontraktion mittels Strom hervorgerufen. Dabei arbeitet EMS mit niederfrequenten Reizstrom, welcher die motorischen Nerven anspricht und letztendlich die Kontraktion des Muskels auslöst.

EMA hingegen nutzt den technisch aufwendiger zu erzeugenden mittelfrequenten Strom. Am Ende wird die Muskelzelle hier quasiphysiologisch angesprochen und zur Kontraktion gebracht. Sprichwörtlich wird hier nicht der Nerv gereizt! Zusätzlich zum Aspekt der Nervenreizung kommt die Tiefen- und Volumenwirkung die beim EMA-Training eintritt.